I survived Christmas!

Ein prima Aufdruck für ein T-Shirt. Würde sich unter Atheisten sicher jedes Mal zum Jahresende als absoluter Verkaufsrenner erweisen. Aber es ist auch was wahres dran. All die ungesunden Sachen, die man jedes Jahr futtert oder sogar futtern muss. Dazu die tiefen Temperaturen und die oftmals augenschädliche Weihnachtsbeleuchtung vom Nachbarbalkon bis hin zum Einkaufscenter…

Man hat es nicht immer leicht zur schönsten Zeit des Jahres.

Ich bereite mich seelisch und moralisch ja bereits vor auf die Silvesterschicht, aber dennoch ist ein wenig zur Ruhe kommen (auch wenn ich selbst in den nächsten Tagen noch arbeiten werde) am Jahresende Pflicht.

Ich tue das wie so oft an meinem Schreibtisch und arbeite an meinem das Jahr abschließenden Blogeintrag. Besinnliche Musik ist zwar nicht mein Ding, dafür aber habe ich immerhin ein Faible für Kerzenlicht. Hier also explizit unweihnachtliche, zwischenjährliche Grüße und ein Bild dazu:

Auf dass ihr es auch gemütlich am Schreibtisch habt! Quelle: Sash

Auf dass ihr es auch gemütlich am Schreibtisch habt! Quelle: Sash

7 Comments

Filed under Bilder, Haushalt, Vermischtes

7 Responses to I survived Christmas!

  1. Anonymous

    Gibt es nicht auch viele Taxifahrer, die an Weihnachten arbeiten müssen?

  2. Kerzenlicht ist immer gut. Besser als des Nachbars Flakscheinwerfer auf seinem Balkon.

  3. Leini

    2 kilo schwerer, mittlerweile seit 2 Wochen und einem Tag Nichtraucher (gute Vorsätze zu Silvster kann jeder 😉 ) und am arbeiten, weil ich meinen gnazen Jahresurlaub schon verbraten hab, sitz ich hier und dachte unlängst ähnliches. Jetzt muß ich nur den heutigen Geburtstag des Familienvizes noch überstehen. Auf diesem Wege möchte ich einen Gruß an meine Leber richten, ab Morgen is für sie Urlaub. Ehrlich! Naja wenigstens bis zum 31.12.2010. Und dann mach ich eine Woche frei.
    Also Sash rutsch nicht rüber, kommt im Auto einfach doof da um 12 durch die Gegend zu rutschen und bis denne
    Leini

  4. Aro

    @Anonymous
    Klar gibt’s die. Und nachmittags soll das Geschäft auch ganz gut gewesen sein, meinte mein Tagfahrer.
    Aber abends sieht das anders aus.
    Silvester ist vor allem nach dem Jahreswechsel was los. Bei meiner letzten Silvesterschicht hatte ich um Mitternacht (nach sechs Stunden) nicht mal 60 EUR eingenommen. Aber danach brummte es 🙂

  5. Naja, *etwas* adventlich ist dein Bild schon… bei genauerem Hinsehen kann man an der Wand rechts neben den Teelichtern die Zacken eines Sternes ausmachen – wenn er auch nicht ganz komplett ist 😉

    grüße
    martin

  6. @Anonymous:
    Klar, gibt alles in dem Job.

    @Der Maskierte:
    Ja, Gegenangriffe wären hier mühsam 😀

  7. Mist, vorschnell abgeschickt…

    @Leini:
    Na dann viel Glück bei deinen guten Vorsätzen – ob es welche sind oder nicht 🙂
    Und rumrutschen tue ich erst nach 12 Uhr.

    @Martin:
    Ja, das ist eine interessante optische Täuschung. Mann muss hier echt auf alles achten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.