Noch nicht immun

Ich bewege mich ja mit meinen Blogs inzwischen durchaus im kommerziellen Bereich. Ich schalte Werbung und streue auch mal ein paar Ref-Links ein. Das ist kommerziell, keine Frage. Andererseits bin ich immer noch fest davon überzeugt, dass das himmelschreiend blöd wäre, würde ich nicht trotzdem hauptsächlich gute, interessante oder witzige Sachen schreiben. Denn in erster Linie schreibe ich für mich als Beschäftigung und für euch Leser zur Unterhaltung. Und daran wird sich hoffentlich nie was ändern und ich bin da auch guter Dinge. Denn jedes einzelne Mal, wenn ich Anfragen kriege, rollen sich mir die Zehennägel hoch:

„[…] und möchte mich mit dieser E-Mail erkundigen, ob Ihr Portal sashs-blog.de Werbemöglichkeiten wie Linkeinbuchungen ermöglicht.“

Schon alleine, dass mein Blog als Portal bezeichnet wird – oder oft auch als „Forum“ – weckt in mir den Drang, einmal längs über die Tastatur zu kotzen. Die Verteidigungsreflexe gegen allzu blöd inhaltsleere Werbeblogs sitzen also noch da, wo sie sein sollten! 🙂

8 Comments

Filed under Medien

8 Responses to Noch nicht immun

  1. Andreas O.

    Solange Du das in dieser Art und Weise in Deinem „Portal“ kommentierst bzw. thematisierst, ist alles gut:-) Prost nach Berlin!

  2. @Andreas O.:
    Prost zurück!

  3. Ich würd den Leuten diese Bezeichnungen nicht übel nehmen – zeigt ja nur, dass sie entweder keine Ahnung haben, oder aber ne Rundmail verschicken. In beiden Fällen: Egal!
    Auch Werbung – solange das Ganze nicht überfrachtet ist – find ich nicht schlimm. Warum sollst Du nicht auch was verdienen (wenigstens n bisschen!)? Liebe Grüße von Barbara

  4. der Schwob

    Also ich habe kein Problem mit Werbung, solange du sie auch vertreten kannst. Es sollte sich klein halten und ich hoffe hier nie die neuste porno clip von was weis ich wem angeboten zu bekommen. Aber ein bisschen ins sparschwein ist nicht falsch. Lad deine frau zum essen ein, oder besuch dein bruder mal wieder…der hat jetzt auch ganz viele kinderbilder von dir…..
    nein mal im ernst, so wie es jetzt ist, ist alles supi….mach weiter so….prost

  5. @sightsigh:
    Ach, was heißt übel nehmen? Ich finde es nur immer so nervig, wenn ich feststelle, dass manche Leute in meinen Blogs einfach nur ein Produkt sehen. Dass das in dem Umfeld normal ist, ist mir auch bewusst. Aber irgendwie gefällt es mir trotzdem nicht.

    @der Schwob:
    Gibt es jetzt die Rache für die Koreanisches-Wappentier-Präsentation? 😉

  6. So lange nicht Google ganz kontextbezogen die Werbung eines konkurrierenden Taxiunternehmens einblendet, ist doch alles gut (fand es auch durchaus amüsant, auf der Chefkochseite mal zwischen menen Suchergebnissen zu „Gänsebrust“ Reklame für schönheitschirurgische Dienstleistungen zu finden, die schon auch irgendeinen Brustbezug hatten 🙂 ).

    Ach ja, hast Du nicht zufällig Interesse an einem Linktausch zu überaus preiswerten, aber 100% seriösen Medikamenten aus dem weiten Bereich unterleibsbezogener Weichtiererhärtung? 😀

  7. Die Mail habe ich auch bekommen, reagiere aber auf solcherlei Anfragen viel gelassener. Ehrlich gesagt halte ich es für Pathos, nicht für Ethos, wenn sich Blogger über Werbung und Spam in ihrer Inbox beschweren. Sehr originell finde ich es nebenbei gesagt auch nicht. In meiner Eitelkeit ärgere ich mich zwar, dass es bei den sogenannten Vorschlägen zur Kooperation nicht um Inhalte geht, muss mir aber gleichzeitig eingestehen, dass es ja letztendlich nur Form und Inhalt meines Blogs sein kann, die die Aufmerksamkeit von Linkbuildern und so weiter auf sich zieht. Der Frau habe ich jedenfalls freundlich geantwortet.

  8. @Daniel:
    Ach, konkurrierende Unternehmen gibt es hier ja quasi nicht. Viel ist da nicht zu erwarten. Da hat man mit Gänsebrüsten natürlich mehr Ärger …
    Und „WeichTIERerhärtung“? Sicher? 😉

    @P.Crespi:
    Nein, es ist nicht originell. Das wollte ich auch keinesfalls gesagt haben. Aber ich schreibe das in der Tat nicht um damit hausieren zu gehen, dass ich ja laufend solche Mails kriege und damit rumzuproleten. Der Eintrag war durchaus ernst gemeint.
    Und die Hoffnung, dass man das als Lob für meinen Blog sehen kann, hab ich aufgegeben. Z.B. kriege ich fast nur Angebote für Sashs Blog. Der hat gelinde gesagt gerade kein Profil und wird nur recht schnell gefunden, weil er älter ist als GNIT. Aus solchen Gründen gehe ich davon aus, dass es sich hier lediglich um eine maschinelle Auswertung handelt. Das hat zweifelsohne in dem Business seine Daseinsberechtigung, ist aber eben wirklich das, was ich persönlich nicht will.
    Und auch wenn ich es öfter mal thematisiere, gelassen reagiere ich da durchaus auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.