Des Rätsels Lösung

Gestern (oder vorgestern? Egal!) hat in den sozialen Netzwerken ein kleiner Interview-Ausschnitt für Freude gesorgt. Ein (offensichtlich zufälliges) Interview mit dem Typen, der für den legendären Pornodialog „Warum liegt denn da Stroh rum?“ verantwortlich zeichnet. Und uns endlich darüber aufklärt, warum der Typ eine Maske aufhat.

Falls wer den Dialog nicht kennt: Er wird am Ende des Videos noch einmal gezeigt.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung mehr, wie lange es her ist, dass ich dieses Meisterwerk der erotischen Kunst das erste Mal gesehen hab. Viel kann zum ersten vergangenen Jahrzehnt seitdem nicht mehr fehlen. Woran ich mich hingegen noch sehr gut erinnere, ist seine Rolle während der Sessions.

Die Sessions in der alten WG bestanden im Wesentlichen aus mir und Alex, Bier, Musik, Bier, Filmen, Bier, Kreativität und Bier. Gelegentlich haben wir währenddessen auch Bier getrunken. Jedenfalls weckte der (ja zweifelsohne unglaublich tiefgründige) Dialog Alex‘ Forscherdrang und er fand nicht nur den Namen des Films, sondern auch einen Platz zum illegalen Downloaden heraus.

Das Ziel war klar: Porno-Dialoge mögen oft schlecht sein. Aber wenn es einen derartigen Kracher in einem Film gibt, dann existiert eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass es vielleicht ähnliche und noch undokumentierte Perlen in eben dem selben Kunstwerk gibt. Die wollten wir – geistige Perlentaucher (und ja, was hat das geperlt damals!) – heben und bestaunen.

Die Geschichte ist also die Geschichte des wohl einzigen jemals der Dialoge wegen heruntergeladenen Pornos – hab ich vor Urzeiten hier im Blog auch schon mal erwähnt gehabt – und dann folgendes Desaster: Die miese Raubkopie war ohne Ton! Das ist beinahe dasselbe Gefühl, wie als Jugendlicher beim Graskaufen beschissen zu werden…

Naja, ich wollte nur sagen: Ich freue mich über die Auflösung 🙂

13 Comments

Filed under Vermischtes

13 Responses to Des Rätsels Lösung

  1. Und ich vermeine zu wissen, welches Arschgesicht diesen Streifen in mieser Qualität ohne Ton ursprünglich feilgeboten hat – an jenen besagten dunklen Orten des Internets – um all die Suchenden nach weiteren Perlen in den Wahnsinn zu treiben.

    Ich sollte mit dem Arschgesicht mal wieder ein Bier trinken gehen und ihm mitteilen, dass sein grandioser Plan aufgegangen ist. 😉

  2. alleliebenwilli

    Ah, endlich bin ich aufgeklärt :p

  3. Ja, die Erklärung kam schon vor einer ganzen Weile in einer älteren NSFW-Folge. Fand es auch lustig, wie das die letzten beiden Tage auf Twitter die Welle machte 😉

  4. @Der Maskierte:
    Das klingt nach einem klassischen „Die Welt ist klein“-Thema 😀

    @alleliebenwilli:
    Und wer will ob dieser Tatsachen nicht aufgeklärt sein? 😉

    @Daniel:
    Wie das halt so ist: Manchmal braucht es ein bisschen Zeit…

  5. Muahaha,
    ohne Ton. Genial. Da habt ihr dann bestimmt gaaaanz viele Perlen drin gefunden, oder? 😉

  6. Marco

    Ich habe (damals….) auch mal einige Mühe auf die Recherche verwendet, den Titel des Streifens herauszufinden. Und wenn ich mich recht erinnere, habe ich ihn auch dann irgendwo inklusive Ton gefunden. Und wenn ich mich weiterhin recht erinnere, war das die einzige Perle dieser Qualität.

    Später Trost also: Du hast nichts bemerkenswertes verpasst.

  7. Daran, dass die Gschicht kein Ton hatte, kann ich mich ehrlich gesagt nimmer erinnern, nur daran, dass die übrigen Dialoge nicht das erhoffte „Niveau“ hatten…
    Hervorragende Beschreibung der Sessions btw. mal wieder *g

  8. hugo

    Leute, die Pornos wegen der Dialoge gucken, lesen auch Playboy wegen der Interviews…

  9. Zero the Hero

    Den letzten Playboy, den ich erwarb, kaufte ich nur wegen den Artikeln (Lachsfischen in Skandinavien) 😉

    Übrigens:
    Chuck Norris weiß, warum da Stroh liegt!

  10. Anna

    hätte ich das gewusst, dass du so scharf darauf bist es zu erfahren….
    tip: wild germany von zdf neo über die porno industrie in dtl. da habe ich besagtes interview gesehen. erstausstrahlung februar diesen jahres
    link dazu:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1279266/Wild-Germany—Porno
    und da du ja nachtaktiv bist, wird es keine problem sein, dass das ganze erst nach 22uhr abrufbar ist 😉

  11. @Alex:
    War aber so. Ganz sicher. Ich erinnere mich ausnahmsweise mal ganz gut 🙂

    @hugo:
    Na aber ich bitte dich! Wegen was den sonst. Wenn ich daran denke, wie Gunther Sachs anno 1996 in der Ausgabe…

    @Zero the Hero:
    Ich kann stolz behaupten, mir nie einen Playboy gekauft zu haben. Na gut, vielleicht bin ich einfach zu sehr Kind des Internets. Da gibt es schließlich jede Menge Po …also gute Interviews!

    @Anna:
    Danke 🙂
    Aber ich werd mir das nicht in Gänze reinziehen. Der Ausschnitt beinhaltet für mich dann doch das Wesentliche 😀

  12. Zero the Hero

    Sash, damals, noch zu Kaisers Zeiten, als es noch BTX und Modems mit einem rasanten KByte/Sekunde gab (und man noch nicht das Smartphone zum Lesen auf die Toilette mitgenommen hat)…da hat den mir gerne meine Freundin/Frau mitgebracht 😉

  13. @Zero the Hero:
    Woher weißt du, dass ich mein Smartphone mit aufs Klo … Ach so! Darauf war das gar nicht … äh, ja, gut …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.