Brief, überfrankiert

Das Finanzamt ist jetzt nicht gerade die Einrichtung, mit der ich eine innige Liebesbeziehung führe. Gar nicht mal, weil wir irgendwie Stress miteinander haben. Ich zahle meine paar Euro Steuern und sie verlangen dafür eines der schönsten deutschen Formulare überhaupt, die Steuererklärung. Natürlich ist das Ausfüllen derselben nicht halb so schlimm, wie man sich jedes Mal beim Anblick dieses Papierberges denkt, aber Spaß macht es auch nicht.

Man sollte sie eigentlich mal mit Einband zurückschicken. Mit einem Cover von einem Sachbuch über die Finanzkrise…

Naja, gelegentlich muss also mal ein Briefchen geschickt werden – insbesondere wenn man nebenher Flattr laufen hat – dafür revanchieren sie sich dann auch mit Anrufen kurz vor dem Geburtstag. Ist ja doch auch eine nette Sache. Da aber weder irgendeines der adretten Gebäude dieser Institution, noch die erotische Ausstrahlung der telefonierenden Sachbearbeiter bisher die Flammen der Liebe in mir zum Lodern gebracht hat, gebe ich mir nicht viel Mühe mit der Konversation. Da müssen dann eben auch mal Restbriefmarken aufgebraucht werden – die ich unweigerlich immer erhalte, weil dieser blöde Automat keine Geldrückgabe bietet… *grummel*

Das passt zwar nicht immer auf den Cent genau, aber dafür verleiht es der gegenseitigen Wertschätzung doch ein besonderes Gewicht:

Wenn es ums Geld geht, nehmen die alles! Quelle: Sash

Wenn es ums Geld geht, nehmen die alles! Quelle: Sash

Die Post freut sich, und das Amt findet es bestimmt auch toll. Schließlich ist jede Menge Papierkram drin 🙂

7 Comments

Filed under Bilder

7 Responses to Brief, überfrankiert

  1. sys

    Ich verbrate diese „Schrottmarken“ (sind ja teils nur 2-5 ct) auch immer auf einmal – und der Restbetrag wird als centgenaue Briefmarke draufgemacht.

  2. @sys:
    Manchmal kann man sie auch brauchen. Ich hab mal einen Geburtstagsbrief an eine Freundin geschickt, und unter anderem ihr Geburtsdatum in Form von Briefmarken auf den Brief gepackt. Man muss nur kreativ sein 😀

  3. zoo_squared

    Aber das Finanzamt in der Allee der Kosmonauten unterzubringen ist natürlich schon Ironie in der reinsten Form!

  4. Aro

    Spatestens nach der nächsten Portoerhöhung werdet hr es verfluchen, die kleinen Beträge verschleudert zu haben!

  5. @zoo_squared:
    Da schreibt man sich auch einen Wolf, das ist nicht witzig! 🙂

    @Aro:
    Mist! Ich wusste, ich hatte was vergessen!

  6. Warum nicht gleich „Stamp It!“ von der Post nutzen?

  7. @Der Maskierte:
    Ja, haben wir auch schon gemacht. Aber wenn man gerade Marken rumliegen hat. Gerade die Automatenmarken sind ja teils schon etwas älter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.