Terminverhandlungen

Nachdem ich immer noch nicht gesund bin, bin ich heute mal zu meinem Arzt gedackelt – worauf ich im Normalfall gerne verzichte. Aber so ganz ohne Geld lebt es sich dann eben doch recht schlecht, und irgendwann muss einfach eine Krankschreibung her. Meine Chefs werden es hoffentlich verstehen.

Dafür, dass ich nach eigener Einschätzung aber schon lange über den Berg bin und vielleicht noch 2 Tage zum völligen Auskurieren brauchen werde, war ich dann doch recht überrascht, als der Arzt bezüglich der Krankschreibung meinte:

„Und wie lange sollen wir machen? 23.? 24.?“

Nee, nee, also irgendwann in näherer Zukunft wollte ich ja schon wieder arbeiten! Naja, also haben wir uns auf Freitag geeinigt. Das ist wahrscheinlich ein guter Kompromiss. Wenngleich krank sein immer noch eine ziemlich unnütze Erfindung ist. Zumindest meiner Meinung nach.

Abgesehen von der Langeweile für euch Blogleser ergibt sich daraus aber nichts weiteres. Ich bin vielleicht ein wenig niedergeschlagen, verrotzt und etwas debiler im Hirn als sonst – aber abgesehen davon sollte ich mich eigentlich nicht beschweren. Es scheint sich zu bestätigen, dass ich bei Krankheiten immer etwas weniger abbekomme als Ozie.

Meine Meinung dazu schreibe ich nicht, damit sich dieses Verhältnis nicht verletzungsbedingt ändert 😉

6 Comments

Filed under Vermischtes

6 Responses to Terminverhandlungen

  1. Taxi224

    Gute Besserung und FEIGLING !!!

  2. Der Maskierte

    Auch von mir eine gute Besserung. Und wenn alles glatt läuft – was ich gleich erfahre – und du am Montag Abend arbeitest, hätte ich einen Kunden für dich. 😉

  3. @Taxi224:
    Danke und ansonsten…
    Pssssst! 😉

    @Der Maskierte:
    Ebenfalls danke! Und Kunden am Montag wären spitze! 😀

  4. Antagonistin

    Wattdenn, wie pssssst?!? Ein krankheitsbegründender Insider, und der geht hier nicht über den Äther? Das heiße ich nicht gut. Aber gar nicht. 😉

    (Gute Besserung ansonsten natürlich.)

  5. Der Maskierte

    @Sash

    Tjo, leider sieht es nun doch nicht mehr so prall aus, dass ich nach Berlin gescheucht werde. Aber ich habe dem Kunden noch bis Freitag Zeit eingeräumt, es sich zu überlegen.

  6. @Antagonistin:
    Es ging eher um meine Unterwürfigkeit gegenüber Ozie 😉

    @Der Maskierte:
    Mal klappt es, mal nicht. Schreib halt, wenn es sich nochmal ändern sollte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.