Nr. 1029

Das ist er also: Der erste Blogeintrag, bei dem ich sicher weiß, der wievielte es eigentlich ist. Geschrieben habe ich zwar schon etliche mehr – aber durch die Verteilung auf verschiedene Blogs war es mir nicht so einfach möglich, einen gesamten Überblick zu erhalten.

Ich war nun seit Februar immer wieder damit beschäftigt, gelegentlich alte Blogeinträge zu übertragen, und vor einigen Minuten bin ich damit fertig geworden. Natürlich habe ich ein wenig aussortiert – aber es sind zugegebenermaßen immer noch einige Einträge hier drin, die ich so nicht nochmal schreiben würde. Wie das immer so ist. Das macht ja aber letzlich auch ein wenig den Reiz eines Blogs aus: Dass man die Entwicklung verfolgen kann.

Mir ist schon klar, dass sich die meisten unter euch Lesern nicht gerade auf 2 Jahre alte Artikel stürzen werden, und deswegen habe ich das ja auch nicht gemacht. War mehr so eine Ordnungs- und Sortiergeschichte 😉

Naja, da ich ein wenig zu langsam war, habe ich also den 1.000sten Eintrag völlig verpasst, und wahrscheinlich werde ich irgendwelche Jubiläen erst zum 1.111ten, 2.000sten oder sonstwann zelebrieren. Ist ja auch egal…

Aber falls sich jemand gefragt hat:

„Mensch du, wieviele Blogeinträge hat dieser Sash denn überhaupt. Das Zählen ist ja viel zu anstrengend!“

Bitte!

🙂

12 Comments

Filed under Vermischtes

12 Responses to Nr. 1029

  1. Aro

    Na, dann werde ich am Wochenende mal durchzählen…

  2. @Aro:
    Sehe schon, du hast auch keinen Bock auf Arbeit gerade 😀

  3. Aro

    Kein Wunder, bei dem Wetter. Obwohl ich ja taximäßig eine gute Woche hatte, jedenfalls für meine Verhältnisse. An vier Tagen über 500 EUR Einnahmen ist ja okay, zumal ich nicht länger als 8-9 Stunden fahre.
    Aber ich habe ja zwei Jobs und der andere wird mich heute noch ein paar Stunden in Beschlag nehmen.
    Aber so ist das eben, wenn man reich, berühmt und sexy werden will (und die Punkte 1 bis 2 noch nicht erreicht sind).

  4. @Aro:
    Ach, für Punkt 2 haben wir doch unsere Blogs… 😉

  5. Hallo, Sash, ein Glück, dass du mit deinem Blog kein Geld verdienen musst, sonst würdest du sicher verhungern…Oder nimmst du auch ein paar Kröten durch Werbung ein?
    1029 Artikel schreiben, nur aus purer Lust am Schreiben, das ist schon beachtlich…
    Und du hast alle Artikel vom alten Blog auf den neuen übertragen, das nenn ich wahren Fleiss…!
    Aber du weisst ja auch, dass du für die Unsterblichkeit schreibst, denn auch wenn du tot bist, werden deine gesammelten Werke immer noch im Netz herumschwirren.Wie heisst es doch: Das Netz vergisst nichts und gelöscht wird auch nix…
    LG

  6. @Sica:
    Ich verdiene derzeit keinen Cent mit Werbung, obwohl ich zugebe, dass ich über Adsense durchaus nachgedacht habe. Aber dazu bin ich gerade zu faul, und ich denke, das beschreibt den Stellenwert dieser Geschichte ganz gut 🙂
    Ganz alle Artikel habe ich nicht übernommen, aber die nicht übernommenen sind relativ gut gewählt. Nur bei einem alten bild-Eintrag mit ca. 30 Screenshots hatte ich keinen Bock, all die Bilder neu rüberzuziehen und einzubinden. Denn da mein neuer Blog 20 Pixel schmaler ist, bedeutet das zusätzlich bei vielen Bildern eine kurze Größenänderung. Ging zwar immer flott – aber beim hundertsten Bild nervt es.
    Der Grund fürs Bloggen ist vielleicht tatsächlich ein bisschen das Anschreiben gegen Endlichkeit und Bedeutungslosigkeit. Wahrscheinlich beginnt der letzte Eintrag meines Blogs tatsächlich mit:
    „Wenn ihr das hier lesen könnt, dann…“

  7. Aro

    Und wenn Dein Urenkel einst die lederbezogene Cassette mit den gesammelten Festplatten aus dem Regal zieht und sagt: „Die hat alle mein Urahn beschrieben!“, dann weißt Du, es ist wahrlich für die Ewigkeit.

  8. Ich hab gerade ne Marktlücke entdeckt! Gibt es Online-Friedhöfe? Wo man eine eigene Grabstein-Seite entwerfen kann, und die dann 30 Jahre bis über den Tod hinaus gehostet wird?
    Fuck, wenn man das richtig aufzieht, kann man damit sicher Geld machen…

  9. Aro

    Ja, gibt es. Und manche sind ziemlich heftig.
    http://www.strassederbesten.de

  10. @Aro:
    OK, gut, muss ich mein Geld doch ehrlich verdienen…

  11. Aro

    Hä? Ehrlich? Ich dachte, Du fährst Taxi? 😉

  12. @Aro:
    Naja, wir wollen hier doch mal nicht alles erzählen, oder? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.