Sehr geehrte Steuerzahlerin,

sehr geehrter Steuerzahler,

Sie sind der Aufforderung zur Abgabe der folgenden Steuererklärung(en) bisher nicht nachgekommen…

Hmm, was irritiert mich an dem Schreiben? Hab ich denn meine Steuererklärung gemacht? Schon abgegeben? Ehrlich gesagt: Nein. Hat mich bisher jemand dazu aufgefordert? Nein. Bin ich eigentlich der einzige, bei dem Mahnungen immer vor der Rechnung ankommen?

----------------------------------------------------------------------------
Sashs Blog – nur echt mit Werbebannern, die seinen Namen enthalten!

Sashs Taxi-Buch bei Amazon

7 Comments

Filed under Feinde

7 Responses to Sehr geehrte Steuerzahlerin,

  1. Lieber Herr Sash, villeicht kann ich Ihnen auch heute wieder Ihre Fragen beantworten:

    Sie hätten, da Sie im vorigen Jahr Lohnersatzleistungen bezogen haben, Ihre Steuererklärung bis zum 02.06.2009 bei Ihrem zuständigen FA einreichen müssen. Und zwar, ohne Aufforderung, dieser Abgabetermin ist gesetzlich verankert. Nur wenn Sie die Hilfe eines Lohnsteuerhilfevereins bzw. eines Steuerberaters in Anspruch nehmen, verlängert sich diese Frist bis zum 30.Oktober. Bitte nehmen Sie diese Mahnung sehr ernst, denn das FA ist sehr schnell mit einer Schätzung und die fällt immer zu Ungunsten der Steuerzahler aus.

    Sicher fragen Sie sich jetzt, woher das ein kleines Kaninchen alles weiß! Meine Oma-Mama hatte einmal solch einen Verein geleitet.

    Mit freundlichen Grüße Ihr Thor Löwenherz

  2. @Thor: Wenn schon so ein schlaues Kaninchen hier rumhoppelt, frag ich gleich mal was. 🙂
    1. Hätte der Herr Sash aber nicht zumindest die Formulare zugeschickt bekommen müssen? Oder werden die nicht mehr automatisch verschickt, weil man es online machen kann?
    2. Das ist zugegeben eine schwierige Frage, aber vllt weiß es ja jemand. Ich hab gerade keine Lust zu suchen. 😉
    Wie wird bei einer Privatperson der Zufluss von Zahlungen zum Jahreswechsel gehandhabt? Also z.B. Lohn für Dezember im Januar erhalten. Zählt das in das alte oder neue Jahr?

  3. Liebe Fr. Ozie, die Formulare werden schon seit 2 Jahren nicht mehr zugeschickt. Ausschlaggebend für den Lohn sind die Eintragungen auf der Steuerkarte. Das heißt, der Lohn für Dezember wird auch in das dazugehörige (also alte Jahr) Jahr verbucht. Ihr Thor Löwenherz

  4. Wenn Du da wirklich Hilfe brauchst, M. hat was mit Lohnsteuerhilfe zu tun. Dann aber bitte über mail (sonst sieht das ja nach Werbung aus). 😉

  5. @Thor:
    Danke.
    Das mit den mangelnden Formularen ist echt an mir vorbeigegangen. 🙂
    Das mit der Zugehörigkeit hätte ich eigentlich auch wissen müssen, aber man denkt halt nicht drüber nach, eben weil man ja immer einträgt was auf dem netten Ausdruck vom netten Arbeitgeber steht.

  6. @Thor:
    Danke für die Infos. Liegt also an meiner eigenen Verplantheit. Naja, was soll’s?

  7. @Klaus:
    Nee, Hilfe werd ich wahrscheinlich nicht brauchen. Meine Arbeitsverhältnisse waren eigentlich unspektakulär und meine Unordnung hält sich soweit in Grenzen, dass ich die Unterlagen finden sollte. Ausfüllen kriege ich dann gerade noch so hin. Im Zweifelsfall hab ich ja Ozie 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.