Komische Angewohnheiten

Ich bin gerade – was in letzter Zeit echt selten ist – mal wieder ein wenig am Musikhören. Dabei bin ich mal wieder bei den Vandals gelandet. Ich bin nicht einmal ein großer Freund des Old-School-Punk. Genauso wenig wie ich ein Freund von Traditionen bin.
Umso erstaunlicher ist es, dass ich seit einigen Jahren (seit inzwischen genau 10, um genau zu sein.) durchaus eine Tradition pflege. Ich höre immer als erstes Lied zu meinem Geburtstag „Happy Birtday to me“ von the Vandals. Aber damit nicht genug: Ich höre dieses Lied auch immer nur zu meinem Geburtstag, und sonst zu keiner – und ich meine keiner – Zeit des Jahres. Sollte es – was ich inzwischen weitgehend verhindert habe – in einer Playlist auftauchen, dann klicke ich es weg. Sonst begegnet einem das Lied im Gegensatz zu so manchem Klassiker ja eher selten.
Was ich wissen wollte: Bin ich eigentlich alleine mit so einem Quatsch? Ich unterwerfe mich ja sonst eher wenigen Regeln, aber das finde ich irgendwie ganz cool.

6 Comments

Filed under Vermischtes

6 Responses to Komische Angewohnheiten

  1. Leini

    Du weißt du bist nicht alleine. Wir ham diese Tradition zu zweit angefangen und auch ich pflege sie immer noch.

  2. Das ist doch wie Dinner for One, das jedes Jahr schon seit Jahrzehnten zu Silvester gesendet wird und das ich mir früher jahrelang auch immer brav angesehen habe…
    Aber jetzt nicht mehr…
    Der Mensch braucht vielleicht solche Traditionen, aber das ist ja nichts Schlechtes…
    Aber eines Tages hat er dann genug davon…

  3. @Leini:
    Das hab ich mir gedacht 😉

  4. @Sica
    Joa, Dinner for One hab ich irgendwann abgesetzt. Da war ich in Frankreich. Aber damals hab ich’s noch nachgeholt. Inzwischen geht es mir – so gut es ist – eigentlich am Allerwertesten vorbei.
    Mal sehen, ob die Vandals es länger schaffen, mich zu halten 🙂

  5. Pingback: Komisch, das alles. » gestern-nacht-im-taxi.de

  6. Pingback: 42 – 9 | Sashs Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.