Im Namen des Gnarfs

wird bei weitem die bescheuertste Überschrift in diesem Monat sein, da bin ich mir sicher 😉 Aber gut, ihr wollt alle mal wieder ein paar Neuigkeiten aus meinem Leben erfahren oder auch nicht? Na klasse. Was ihr aber sicher wollt, das sind ein paar Fotos von der Demo in Stuttgart gestern, und… die gibt es natürlich hier auf der Page. Wäre doch gelacht! Auf der rechten Seite könnt ihr schon einen uns allseits bekannten Unordner sehen, der seine Aufgabe gestern auch noch offiziell hat durchführen können (Foto gelöscht). Mit eine der geilsten Erfindungen, die für diese Demo gemacht wurden: Die „Unordner“-Binden, die ein wenig für Verwirrung sorgen sollten und zugleich ein wenig das ausdrückten, was wir eigentlich auf die Strasse tragen wollten: Warum in aller Welt immer nur Ordnung verbreiten? Ich halte mich da immer noch gerne an ein Zitat aus einem meiner Lieblingsbücher, „Völker dieser Welt, relaxt!“, in dem es zu diesem Thema heisst: „Die so genannte Ordnung hat historisch gesehen mehr Opfer gefordert als die so genannte Unordnung!“ In meinen Augen war die Demo ein voller Erfolg: Gute Laune, endlich mal wieder eine lautstarke und bestimmte Demo, aber ohne aus den Augen zu lassen, um was es uns eigentlich geht: Ein Leben, das auch noch Spass macht. In dem man nicht ständig gegängelt wird – und wenn es vom eigenen Geldbeutel ist. Nun gut, es lief also bunt, laut und witzig in der Stadt und mehr gibt es dazu von meiner Seite aus gerade nicht. Ich war nicht bis zum letzten Schlusspfiff dabei, also sorry, falls noch was passiert sein sollte, auf das nich nicht eingegangen bin jetzt. Für alle jetzt aber: Hier gibts die Fotos! (Link entfernt) Ansonsten: Mein zunächst als solches erscheinendes KBV-Problem hat sich gelöst. Danke deswegen an Marco und Tanja! Nun mal sahen, wie ich den nun schon recht kurz gewordenen Nachmittag noch rumbringe. Was bleibt zu sagen: Lordi haben den Grand Prix gewonnen, ein Computerprogramm zur Lokalisierung von Stechmücken via Mikrofon stellt einen Teil unserer Zukunft dar und hier in der WG sind zunächst mal alle ausgeflogen und haben den kleinen Sash alleine gelassen. Na denn: Hang!

Leave a Comment

Filed under Politik, Vermischtes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.