The next big thing?

„Sodele jetzetle…“

Das sind die Worte meines Stamm-Kneipiers, der eine wunderbare Mischung aus Griechisch und Schwäbisch während der Arbeit zum Besten gibt, und den ich hier unbedingt mal rezitieren wollte.

Jetzt bin ich bei Google+, ein soziales Netzwerk, dessen Name mir gut gefällt, aber scheiße aussieht, wenn man einen Punkt dahinter setzt. Google+. (Wobei Pluspunkt auch ein netter Joke wäre!)
Noch schwieriger wird es mit dem Invite, den man derzeit noch braucht, um schon während der Beta zu joinen. War das jetzt cool genug geschrieben? Naja, man braucht also einen Invite, einen Google+-Invite sozusagen. Was die Schreibweise angeht, stößt Google also an Geschmacksgrenzen.

Aber es geht ja auch um DAS Ding. Je nach Alkoholpegel der betreffenden Journalisten ist Google+ entweder der Totengräber für Branchenprimus Facebook oder ein Treppenwitz der Geschichte. Auszuschließen ist keines von beidem.

Meine nicht sehr social-network-affine Freundin gab die Tage erst zu bedenken, dass jedes soziale Netzwerk letztlich von den Unsern alleine groß gemacht wird. Letztlich ist man da, weil alle da sind. Kein Wunder, dass das Sparten-Netzwerk StudiVZ inzwischen tot(gesagt) ist. Als ich Facebook beigetreten bin, dominierten bei mir folgende Gedanken:

„Hä? Das ist Facebook? Gibt’s hier irgendwo noch ein Hinterzimmer oder ist das alles?“

Die Seite selbst ist ja ehrlich gesagt Schund. Das Design ist so 2001 und wirklich revolutionär ist auch der Rest nicht. Bei Google+ ist das Design (für heute) erstmal zeitgemäß, alles poppig animiert und voll stylo. Ansonsten ist es eine Social-Network-Seite. Punkt. Und über das Design wird irgendein Gammablogger 2021 schreiben, dass es so 2011 sei.

Ein Mensch aus meinem Follower-Circle schrieb gestern folgendes:

„Wie ist das jetzt eigentlich? Hier eher so Trash posten, wie bei Twitter oder wenig und dafür überlegt, wie bei Facebook?“

Und irgendwie trifft es das. Ein neues soziales Netzwerk. Und nun? Was machen wir damit? Was aus Google+ wird, weiss ich nicht. Und das ist ok, die meisten Journalisten und Analysten verdienen ihr Geld mit der gleichen Aussage. Ich guck mich um, guck nett in die Runde und guck aber sicher nicht dumm aus der Wäsche, falls Google+ nicht DAS Ding ist, und 2021 vielleicht alle zu Microsoft- oder Amazon: gehen um sich virtuell auszuziehen. Schließlich haben wir bisher auch ohne Circles ganz gut und sogar online gelebt.

Noch ist das Web nicht bei Version 3 angekommen, wir werden noch ein Weilchen 2.0 bleiben. Ob mit oder ohne Google+.

Wer dennoch einen Invite haben will um sich umzusehen, kann mich kontaktieren.

15 Comments

Filed under Medien

15 Responses to The next big thing?

  1. Henrik

    *meld* ein Invite waere toll

  2. @Henrik:
    Dazu bräuchte ich eine Google-ID. (den Anmeldenamen, also die eMail-Adresse)
    Schick aber besser ne Mail.

  3. Ich bin auch gespannt, was Google+ so bringt. Ansehen werde ich es mir definitiv.

    Ach Sash, du hast Post. 😉

  4. Und etwas, dass mir soeben richtig bewusst geworden ist:

    Bei der Navigation in GNIT ist der zeitlich neuere Beitrag immer oben rechts, hier oben links, wenn man direkt im Beitrag ist. Das ist verwirrend, wenn man auf beiden Blogs unterwegs ist und diese Navigation nutzt.

  5. @Der Maskierte:
    Hab geantwortet.
    Zur Navi: Ich will das hier auch noch ändern. Ich weiss, dass es die meisten so rum halten wie hier, aber ich find das ehrlich gesagt blöd. Aber dafür muss man im Quelltext des Themes rumpfriemeln, da hab ich nicht immer Nerven zu. Außerdem kann Ozie das besser, und die hat noch weniger Zeit als ich 🙂

  6. @Henrik:
    OK, ich bin doof 🙂
    Hab deine Mailadresse jetzt aus den Comments rausgezogen. Der Invite ist raus!

  7. Aro

    OT:
    Irgendwie ist das irritierend, weil du immer aus dem Blog raus schaust, als hinein. Aber das fällt außer mir wahrcheinlich niemandem negativ auf.
    Tja, gelernt ist gelernt (lang‘ ist’s her).

  8. Christoph

    Ich würde mich auch über ein Invite freuen.

    Unabhängig davon: Tolle Bligs, sowohl das hier als auch GNIT! Mein Lieblingslesestoff in der S-Bahn

  9. Ich würd’s mir auch gerne mal anschauen und mich deshalb über einen Invite freuen.
    E-Mail ist die Commentemail!
    Merci!

  10. @Aro:
    Ich hab echt nicht so ganz verstanden, was du gemeint hast…

    @Nick und Christoph:
    Mach ich gleich. War eine Weile afk…

  11. Steffen

    Hi Sash,

    ich hätte auch gern eine Einladung…

    Gruß

    Steffen.

  12. Marco

    @Sash: Aro meint wohl, dass du in deinem User-Bild bei den Kommentaren nach rechts schaust. Und da die User-Bilder rechts vom Text stehen, schaust du halt vom Text weg oder „aus dem Blog raus“.

  13. Marius

    Hia, ich, auchwill! 🙂

  14. Matthias

    Ich finde Seiten, auf denen man eine Einladung braucht, sehr suspekt. Okay, das ist erst eine Beta, aber trotzdem.

    Schlimmer war nur pauldirekt. Foll dem exkluhsiver Klubb und alles. Kommste nur rein, wenn du ganz besonders bist und dich anmeldest, das geht aber irgendwie dann doch erstaunlich einfach. Ne danke, gibt zig andere Liveshoppingseiten.

  15. @Matthias:
    Ach, bei Betas ist es ja aber inzwischen üblich. Und bei Google gehe ich davon aus, dass die die Beta auch nicht 4 Jahre lang hinziehen. Zumal es inzwischen auch genug User sind, die mit Einladungen nur so um sich schmeißen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.