5

So, heute ist der Blog dann 5 Jahre alt!

Zugegeben, das ist eine sehr willkürliche Zahl. Dieser Blog mit dieser Adresse ist noch keine 2 Jahre alt. Der erste Blogeintrag überhaupt liegt indes schon etwas länger zurück. Der sah damals übrigens in voller Pracht so aus:

Donnerstag, 7. April 2005

Wenn man nichts zu sagen hat, dann redet man… genau: SCHEISS-WETTER. OK, ich hab‘ ja auch kapiert, dass wir inzwischen April haben, aber muss er das so deutlich zeigen? Ich glaube, dass der heutige Tag nicht so sonderlich viele Neuerungen in meinem Leben beinhalten wird. Ich bin fit, ausgeschlafen, aber wenn man da rausschaut, vergeht einem echt alles…

Ich denke, es wird mir keiner verübeln, dass ich das nicht als Startpunkt hier stehen haben wollte 🙂

Dennoch: Große Party zu Ehren des Blogs wird es heute deswegen mit Sicherheit nicht geben – mir ist ehrlich gesagt gerade selbst erst bewusst geworden, dass der Termin heute ist (siehe das Es-war-einmal-Plugin rechts in der Seitenleiste).

Aber erwähnen kann man es ja mal 😀

34 Comments

Filed under Vermischtes

34 Responses to 5

  1. Ich bin zwar erst seit relativ kurzer Zeit fleissiger Verfolger deines Blogs, aber das ist doch mal ein Grund eine Flasche Wein aufzureißen.

    Auf weitere 5 Jahre.

  2. Na Glückwunsch, ich hätte nur eher gedacht, dass _das_ Blog Geburtstag hätte. 😉

  3. @Der Maskierte:
    Der Meinung bin ich doch auch! 🙂
    Ich bevorzuge zwar Bier, aber über diese kleinen kulturellen Unterschiede können wir hinwegsehen, oder?

    @Will Sagen:
    Nicht bei mir. Ich verweise auf
    http://www.sashs-blog.de/wordpress/blogrelevantes/dieser-blog/

  4. @Sash

    Es ist auch nichts gegen Bier einzuwenden. Aber da bekanntlich alles unter 10% Vol. nur verdünntes Wasser ist, bleibe ich bei meinem schweren Rotwein mit 14% Vol.

  5. Yeah, Herzlichen Glückwunsch!

  6. @Der Maskierte
    Seit relativ kurzer Zeit, soso. Und schon soooo viele Kommentare. Da kann doch irgendwas nicht stimmen 😉

  7. @Der Maskierte
    Oh ja, ich wäre auch für einen leckeren Roten.
    Let’s have a party!

  8. Der Blog ist genauso komisch, wie das E-Mail. Sagen auch manche.

  9. @ednong

    Naja, seit Ende 2009. Und ich bin eben von diesem Blog sehr angetan.

    Und jetzt mach dir endlich mal das Glas voll, du siehst mir zu nüchtern aus. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=mk8cucB-ccM

  10. @Der Maskierte:
    Naja, dafür kann man bei unter 10%igem etwas mehr davon trinken 🙂

    @Will Sagen:
    Das ist eine absolute Gewohnheitssache. Ist schon ewig her, dass ich das Wort das erste Mal benutzt hab, und mir erschien es immer sinniger – mal ungeachtet der Herleitung. Für mich klingt „das Blog“ ziemlich distanziert, kühl, sachlich, seltsam.

  11. @Sash

    Alles eine Frage der Übung. Aber immer dran denken, niemals mehr reinschütten, als mit aller Gewalt reingeht. 😉

  12. Wie gut, dass ich jetzt das WLAN nebenan nutze 😉

    @Der Maskierte
    Also, trotz Wischens des LCD werden die Smilies nicht klarer 😉 Und ich und nüchtern? Fast immer 😀

  13. @Sash
    Ich wechsel den Artikel öfter. Das Blog, der Blog. Ist doch egal, man weiß, was gemeint ist. Und wenn ich es mir recht überdenke, meistens nehm ich das Blog.

  14. @ednong

    Wie? Fast immer nüchtern? Schäm dich!

  15. @Der Maskierte
    Wieso? Ist doch viel gesünder! Und spart Geld 😉 Und außerdem kann man dann schon mit wenig Alkohol große Effekte erzielen 😀

    Aber ernsthaft: ab und an ein Glas Wein ist lecker — aber man muß es wirklich nicht übertreiben.

  16. @Der Maskierte:
    Deswegen trinke ich ja nichts, bei dem das nicht mal versehentlich bei zu hastigem Einatmen passiert 🙂

    @ednong:
    Ich hab natürlich auch schon „das Blog“ von mir aus verlauten lassen. Zum Beispiel in Blogs, deren Schreiber es so titulieren.

  17. Sash :
    @ednong:
    Ich hab natürlich auch schon “das Blog” von mir aus verlauten lassen. Zum Beispiel in Blogs, deren Schreiber es so titulieren.

    Puh, das wäre mir aber zu anstrengend, auch noch darauf achten zu müssen, wie es andere bezeichnen. Ist doch so ähnlich wie mit dem Prospekt – das Prospekt, der Prospekt. Beides ist korrekt, also kann man beides nutzen. Meist ist das bei mir dann auch der Prospekt. Aber manchmal paßt es anders einfach besser 😉

  18. @ednong:
    Meist kenne ich ja den/das Blog ein bisschen, in dem der Ersteller so schreibt…

  19. @ednong

    Weißt doch, ein Glas Wein ist gesund und viel hilft viel. 😉

  20. @Der Maskierte
    Hm, ein Zuviel hilft dann aber nix mehr 😉

  21. @ednong

    Man kann niemals zuviel Wein haben. Jawohl! *hicks*

  22. @Der Maskierte
    Oh doch, das kann man. Spätestens dann, wenn man davon wieder (ungewollt) zurückgibt 😉

  23. @Der Maskierte
    Also intus dann, meinte ich.

    Aber ansonsten ja: im Keller (oder wo man ihn sonst lagert) kann es nie genug sein, da geb ich mal Recht.

  24. @ednong

    Du weißt doch: Was bezahlt ist, bleibt drinnen!

  25. @ednong

    Aber zumindest solange, bis keine Zeugen mehr dabei sind. 😉

  26. @Der Maskierte
    Tsts. Dann bist du selbst nicht dein Zeuge?

  27. @ednong

    Nein, da sind die Stimmen in meinem Kopf und ich uns einig: Niemand hat etwas gesehen, gehört oder gar gerochen!

  28. @Der Maskierte
    Eijeijei, ich wußt‘ es doch: Alkohol ist gefährlich und tötet doch die Grauen Zellen ab. 😉

  29. @ednong

    Die Stimmen waren aber schon vor dem Alkohol da. Und nun?

  30. GEfährlich. Dann kommen die vielleicht mit/durch dem/den Alkohol da rein. Furchtbar. Oder das liegt an der Maske. Vielleicht solltest du die mal reinigen?

  31. Schon erstaunlich, wo wir hinkommen, wenn man sich den Titel des Posts anschaut … 😉

  32. @ednong

    Ich habe mehrere Masken und die werden regelmäßig nach Benutzung gewaschen. Und zwar als Kochwäsche! Also keine Sorge, an der Maske kann es nicht liegen.

  33. @Der Maskierte
    War ja nur eine Vermutung. Also vielleicht Viren, die anders eingeschleppt werden. Oder gar eine verschleppte Erkältung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.