Robuster Tiger

Ich hab mit meinen PC’s ja wirklich schon viel Schindluder betrieben. Nicht nur, dass ich damit fragwürdige Blogeinträge schreibe oder noch zu WinXP-Zeiten eine Art Selbstversuch über die Haltbarkeit des Systems ohne Virenscanner betrieben habe – nein, auch die Hardware war gelegentlich unfreiwilliges Ziel von Belastungstests.

Aber man lernt ja auch viel dabei. Das Wissen, dass ein Mainboard nicht zwingend im Arsch ist, wenn man beim Prozessorlüfter-Einbau mit dem Schraubenzieher abrutscht, entspannt auf Dauer bei solchen Operationen. Festplatten laufen beispielsweise mehrere Jahre absolut stabil, auch wenn sie nur an einem Kabel am PC runterhängen. Dafür gehen sie sehr schnell kaputt, wenn man sie mal runterschmeißt. Und ganz schlecht ist es, wenn der Grafikkartenlüfter schmilzt…

Gestern hab ich also mal was neues ausprobiert und wider Erwarten hat mein PC, der seit seinem Virenbefall 2008 Seuchentiger heisst, astrein bestanden:

Schon mal die Grafikkarte bei laufendem Betrieb aus dem Slot gedrückt?

Also mein Tigerchen hat das weggesteckt. Klar war ein Neustart nötig, um dem Monitor wieder ein Bild zu liefern, aber wenn man so einen Mist baut, dann sollte man sich die Zeit auch einfach nehmen…

OK, wie macht man so einen Scheiß eigentlich? Und warum? Natürlich nicht absichtlich! Aber bei mir im Rechner ist nicht alles ordnungsgemäß verschraubt, was ein wenig meine Bastel-Mentalität in diesem Gebiet unterstreicht und bei gelegentlichem Austausch von Teilen auch wirklich Arbeit erspart. Nun hab ich gestern zeitweise einen zweiten Monitor an meinen Rechner anstöpseln wollen, aber vergessen, dass die Grafikkarte nicht verschraubt ist, sondern eben nur in den Slot gesteckt…

Ich glaube, da spielt unterbewusst mein Wunsch nach einer besseren Grafikkarte mit, um mal FarCry2 spielen zu können 😉

8 Comments

Filed under Vermischtes

8 Responses to Robuster Tiger

  1. Talor

    FarCry 2 ist, sowohl objektiv, als auch aus der begeisterten Sicht nach dem ersten Teil, unterirdisch schlecht.
    Wenn dann Crysis.

  2. Ana

    Is doch beides das Gleiche.
    Sash, was du außerdem mal ausprobieren solltest ist mit der Socke im CPU-Lüfter hängen zu bleiben. Da staunt man nicht schlecht.
    Außerdem kann ne versehentlich umgeknickte Spule auch mit ein wenig feingefühl wieder aufgerichtet werden, ohne dass der Rechner was davon mitbekommt… im laufenden Betrieb rat ich aber davon ab.

  3. Jo

    Kenne ich. Ich habe auch schon mal ein Mainboard gegrillt, indem ich versehentlich einen RAM-Riegel falchrum in den Slot gestopft habe (Bei DDR eigentlich unmöglich, aber gut). Der Riegel hat es sogar überlebt…

    Aber bei mir solls nach Weihnachten auch endlich wieder ein Gaming-PC werden. Die Geforce Go 7300, mit der ich mich seit Jahren rumquäle, ist einfach zu unterirdisch.

  4. @Talor:
    Das hatte ich bisher noch nicht gehört. Aber vorerst gibt es ja eh keine neue Karte 🙂

  5. @Ana:
    Das mit der Socke klingt wirklich heiter – obwohl ich mich schon ziemlich verbiegen müsste, um das hinzukriegen. Umgeknickte Spulen hatte ich noch nicht.

  6. @Jo:
    Das mit den RAM-Riegeln ist echt so eine Sache. Mir selbst ist es noch nie passiert, aber bei allen Horror-Geschichten sollte man die echt keilförmig designen in der nächsten Generation 🙂
    Vom Gaming-PC bin ich weit weg, da müsste ich komplett umbauen. Außerdem zocke ich dazu im Durchschnitt zu wenig – vor allem zu wenig aktuelles. In der Regel reicht es mir, wenn Spiele mit 2 bis 4 Jahren Verspätung bei mir spielbar sind.
    Ich warte noch auf DAS revolutionäre Game, das mir einen neuen Rechner wirklich wert ist…

  7. Joni

    Ich unterstütze Talor in seiner Aussage, FarCry 2 betreffend. Grafisch echt schön, aber der Rest ist es echt nicht wert…

  8. @Joni:
    OK, ist ja gut zu wissen! Ich kann ja auch nicht behaupten, gerade irgendwie auf dem Laufenden zu sein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.