Sash wird Profi-Blogger

Keine Sorge, ich verdiene nach wie vor kein nennenswertes Geld mit der Geschichte hier 🙂

Aber es gibt jetzt was, was meinem Blog einen hochprofessionellen Anstrich geben wird: Eine Krankheitsvertretung! Ich meine, ihr seht ja, dass ich nach wie vor zu den unmöglichsten Zeiten an der Tastatur hĂ€nge – aber die Taxiartikel werden noch ein paar Tage fehlen.

Vor einiger Zeit hatte ich ein paar GesprĂ€che mit Kalle Zentrum ĂŒber seine Arbeit im Callcenter (Ozie hat sowas ja auch mal gemacht) und sind ĂŒbereingekommen, dass sich seine Geschichten auch prima in meinem Blog machen wĂŒrden. Denn ich denke, dass die meisten unter euch Lesern sich auch fĂŒr andere Kundengeschichten interessieren – nicht nur fĂŒrs Taxifahren alleine.

Und nun hat Kalle wegen meines gestrigen Artikels angefragt, ob er nicht die paar Tage ohne TaxieintrĂ€ge ĂŒberbrĂŒcken solle. Naja, und wie so langsam klar ist: Ich hab in etwa folgendes gesagt:

„Ja, ja. Ja! Jaja! Ja! Ja, ja und ja! JAA!“

Aber nur so ungefĂ€hr 😉

Also: Bis es wieder was aus dem Taxi gibt, gibt es was aus dem Callcenter.  Ist doch auch mal nett.

A prospos nett: Seid nett zu Kalle, ich hab ihm erzĂ€hlt, ich hĂ€tte die besten Leser in diesem Internet! 😉

Leave a Comment

Filed under Vermischtes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.