Monthly Archives: Mai 2009

Vermischtes

Manchmal ist mein Leben schon etwas komisch. Der gestrige Tag war ziemlich gut verplant. Ich bin morgens erst spät heimgekommen, dann baldestmöglich ins Bett geflüchtet, um nach 4 Stunden Schlaf wieder fit zu sein. Dann hatten wir eine Art Umzug zu erledigen. Das komplette Hab und Gut von Ozies Schwester sollte in unser zukünftiges Gästezimmer wandern. Dort lagert es übergangsweise für ein paar Monate. Das Ganze war – wie so ziemlich jeder Umzug – zu Beginn erst einmal abenteuerlich, weil die „3 Möbelstücke und 5 Kartons“ am Ende doch ein wenig mehr wurden. Zeitlich hat das alles ganz gut geklappt.
Ok, es war anstrengend, aber jetzt nicht vernichtend schlimm. Danach wollte ich mich noch kurz ausruhen, um dann – ein wenig zeitversetzt – noch zu arbeiten. Das Ausruhen hat sich unfreiwillig zu einer Nachtruhe entwickelt, und jetzt habe ich so gut wie gar nicht gearbeitet, bin völlig aus meinem Rhytmus und irgendwie immer noch völlig wochenendreif. Mit Freude erfüllt mich das nicht, da ein paar Euro mehr gerade eigentlich nicht schlecht wären – aber jetzt kann ich es auch nicht mehr ändern. Manchmal klappt es einfach nicht so, wie man das plant.

Inzwischen haben Ozie und ich auch wieder sturmfrei. Gestern Abend ist unser Besucher aus dem Süden – der die letzte Woche unser Wohnzimmer bevölkert hat – in sein neues Zimmer nach Wedding gezogen.

Ach, es ist schon komisch, wie sich die WG hier entwickelt hat. Wir sind, seit wir in Berlin sind, eigentlich wahnsinnig normal geworden. Also normal in dem Sinne, dass wir z.B. die Finanzen halbwegs im Griff haben und die Bude jetzt auf einer Verwüstungsskala von 1 – 10 nur noch auf 6 und nicht mehr auf 11 steht. Zudem ist der Besucher-Schnitt von 4 Peronen/Tag auf etwa 1 Person/Woche gefallen.

Das ist wie gesagt komisch, aber eigentlich nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass ich eigentlich eher ein Kandidat fürs Einsiedlerleben bin. Jedenfalls klappt es noch ganz gut, dass die Leute zum Pennen hier vorbeischauen, oder den Platz bei uns nutzen, wenn sie Zeug zum Unterbringen haben. Wozu sonst haben wir so eine riesige Wohnung?

Unser ewig unfertiges Gästezimmer ist jetzt erst mal ein paar Monate unbegehbar, aber das schränkt uns nicht im Geringsten ein. Noch ist es so, dass wir einen Kellerraum haben, bei dem wir es noch nicht einmal hinbekommen haben, das Schloß des Vormieters zu knacken, weil er uns bisher eigentlich gar nicht interessiert hat. Vielleicht ist es seltsam, so verschwenderisch mit Raum umzugehen. Aber dieser hier ist für uns erschwinglich, und wir sind es eigentlich gewohnt, um einiges beengter zu leben.

Luxus hat viele Gesichter.

5 Comments

Filed under Mein Haushalt, Vermischtes

Grünes Marzahn

Kontraste im Osten

Kontraste im Osten

Ich muss es doch ein bisschen ausnutzen, dass ich wieder eine Kamera hab…

3 Comments

Filed under Fotos

Kühlschrank-Poesie (15)

Und zwar echt voll gar nicht!

Und zwar echt voll gar nicht!

Leave a Comment

Filed under Mein Haushalt

Leserservice

Ich kann als Blogger natürlich nicht nur so vor mich hinschreiben. Artikel wie der letzte hier erschienene strapazieren nicht nur die Nerven der Stammleser, nein sie sorgen auch dafür, dass zufällig hier auftauchende Gestalten sich nicht mehr blicken lassen. Also habe ich gedacht, ich kann doch auch mal auf Leserwünsche eingehen. Vor langer Zeit stolperte jemand in diesen Blog, weil er nach einer „Liste saarländischer Wetterstationen“ suchte.

Diese kann ich nach wie vor nicht bieten, aber als kleinen Ausgleich haben wir ein Thermometer ins Saarland gehängt, und haben somit immerhin auch sowas wie eine saarländische Wetterstation zu bieten. Bei weiteren Nachfragen gebe ich auch gerne die Temperatur im Saarland bekannt. Derzeit ist das Licht aus, und es sind 26°C.

Unsere saarländische Wetterstation

Unsere saarländische Wetterstation

4 Comments

Filed under Fotos, Mein Haushalt, Vermischtes

Kühlschrank-Poesie (14)

Und wieder einmal schlägt die Wahrheit zu. Gilt natürlich nur für Sex mit Kleidung...

Und wieder einmal schlägt die Wahrheit zu. Gilt natürlich nur für Sex mit Kleidung...

Leave a Comment

Filed under Fotos, Mein Haushalt

Kühlschrank-Poesie (13)

Oder doch beides?

Oder doch beides?

11 Comments

Filed under Fotos, Mein Haushalt

Neue neue Cam…

Sie ist da! Meine neue Kamera ist angekommen. „Endlich“ will ich fast sagen, aber das wäre nun ein bisschen dreist. Der Akku lädt bereits, und so ist sie dann in vielleicht 2 Stunden einsatzbereit. Hab mich in letzter Zeit selten so auf was gefreut. Ab jetzt wird es dann auch wieder Bilder im Blog geben. Aber gut, spannendes kann ich gar nicht berichten. Ich brauch dringend noch eine Mütze Schlaf, und den werde ich mir demnächst auch holen.

Leave a Comment

Filed under Vermischtes