Made in Hartzachtistan (Wagner)

Ach, der Herr Wagner lässt uns heute an dem Schmerz teilhaben, der ihn offenbar ereilt hat, als der Achter beim olympischen Rudern weit abgeschlagen die Ziellinie überquerte. Hier kriegt ihr mal wieder eine kommentierte Fassung:

Lieber Deutschland-Achter,
Jo, lass doch den Quatsch mal!

als ich Dich hoffnungslos abgeschlagen als Letzten über die Ziellinie kriechen sah
Trotz des garantiert weltweit bedauerten Desasters möchte ich mal anmerken, dass „kriechen“ schon ein bisschen hart klingt.

– Deine Ruderer weidenschlaff und leblos –
Aber mindestens!

da war ich verdammt nah am Heulen.
Ich glaube, sie waren weiter.

Der Deutschland-Achter ist nicht irgendein Boot.
Ach nee?

Er ist unser National-Boot.
Unser National-Boot? Ja, stimmt. Da hab ich mal von gehört (ich halte ihn nur hin, nicht wundern!).

Er ist der Mercedes auf dem Wasser.
Die meisten Mercedes werden, wenn sie sie ins Wasser stellen… ach lassen wir das! Wo waren wir?

Er ist der allgültige Schlüssel für „Made in Germany.
Ich mag Metaphern, aber ich hab keine Ahnung, was sie meinen könnten.

Präzision, Kraft, Wille.
Ach so. Naja, jetzt eher nicht mehr, was?

Wenn man sich auf eine Medaille verlassen konnte, dann war es die vom Deutschland-Achter.
…und Omas Kuchen hat auch immer am besten geschmeckt!

Dreimal Gold. Immer im Finale. Achtmal Weltmeister.
Gut, ich geb’s ja zu – die Ruderer waren dieses Mal nicht so gut!

Der Deutschland-Achter ist nun Letzter – das ist wie der Abstieg in die Sozialhilfe. Das ist wie gestrandet auf Hartz 8.
Hoffentlich blamieren sich nicht alle Athleten so, sonst gibt es bald Hartz 438…

Ich verstehe die Ruderer von heute nicht.
Ich auch nicht, was soll’s?

Früher ruderten wir ums Überleben.
Ich stelle mir jetzt mal bildlich vor, wie der Herr Wagner ums Überleben rudert… afk lachen

Die Wahrheit des Desasters von heute ist, dass wir um nichts mehr rudern müssen.
Vor allem nicht ums Überleben!

Es gibt Mutterschaftshilfen,
Hä? Moooment! Was soll das denn jetzt?

Urlaubshilfen,
Was sind denn bitte Urlaubshilfen?

Nachstundehilfen,
Da ist wohl was durcheinandergekommen, oder?

Erziehungshilfen,
Ja, damit der Papi rudern kann!

Strom- und Heizungshilfen,
Was ist eine Stromhilfe? Bitte erklären sie mir das!

Computerhilfen,
Ja…

Diäthilfen,
Ja…

Depressionshilfen,
Kommst du mal auf den Punkt?

Selbstmordhilfen.
Wie auch immer das gemeint war.

All dies haben wir, aber wir rudern nicht mehr.
Ja, das wird der Grund sein (der hat doch einen an der Klatsche, oder?)

Herzlichst…
Jaja, ist ja gut jetzt!

Leave a Comment

Filed under Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.