„I’m singin‘ in the Rain…“

…was bleibt einem auch anderes übrig an so einem nasskalten Tag? Wobei? Kalt? Ich weiss, ich fand’s auch kalt heute Morgen, aber unser Thermometer hat meinem Bröder und mir sagenhafte 18°C angezeigt. Das war natürlich noch vor dem Regen, inzwischen ist es auf 13 runter. Zum gestrigen Tag bleibt zu sagen, dass er stressig und cool zugleich war. Mein frühes Aufstehen hat dafür gesorgt, dass ich recht pünktlich zur Mittagspause wieder müde bin – ein Zeitpunkt, für den ich mich aber bereits verpflichtet hatte, einzukaufen. Wie dem auch sei: Ich hab den Tag überlebt! Ich möchte darauf hinweisen, dass ich noch zwei kleine Gedichtchen geschrieben habe, und dass – was mich echt gefreut hat – nachträglich zum ersten Gedichtewettbewerb noch eines von Ilka den Weg zu mir gefunden hat. Ihr könnt es euch ja mal anschauen, wenn ihr Lust habt. Durch mein Zimmer gurkt gerade eine Biene – damit wird man sich im Laufe der nächsten Wochen auch wieder anfreunden müssen! Mein Zimmer ist wieder eine kleine Spur ordentlicher als vorgestern und mir geht es gut… sehr schöne Sache!

Leave a Comment

Filed under Vermischtes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.